Ausgang der Kommunalwahl 2014

Kommunalpolitik

Die SPD Allensbach bedankt sich bei all ihren Wählern der Gemeinderatswahl 2014 für das entgegengebrachte Vertrauen.

Unsere wieder gewählten Gemeinderäte

Tobias Volz

Sonja Rombach-Volz

Andrea Zamai

und die Ortschaftsrätin für Kaltbrunn

Irmgard Weishaupt

verstehen dies als ihren Auftrag sich konstruktiv und zukunftsorientiert für unser Allensbach einzusetzen.

 

Die für den SPD-Ortsverein Allensbach wichtigen Zahlen:

Bei einer Wahlbeteiligung von 57,5% (2009: 59,8%) konnte die SPD in Allensbach ihren Anteil auf 17,1% steigern (2009: 16,1 %) und damit wieder
alle drei bisherigen Gemeinderäte Tobias Volz mit 1.984 Stimmen (2009:
1.673 Stimmen), Sonja Rombach-Volz mit 1.189 Stimmen (2009: 1.223 Stimmen) und Andrea Zamai mit 1.127 Stimmen (2009: 573 Stimmen) in den Gemeinderat bringen, der gleichzeitig um je einen Ausgleichssitz zu Lasten der CDU und der FW verkleinert wurde.
 
Ebenso zieht Tobias Volz mit deutlich mehr Stimmen (11.762 Stimmen; 2009: 6.784 Stimmen) wieder in den Kreisrat ein und Irmgard Weishaupt vertritt uns mit 166 Stimmen (2009: 144 Stimmen) wieder im Kaltbrunner Ortschaftsrat.
 
Die wieder gewählten Räte haben damit offensichtlich in den Augen der Wähler das ihnen vor fünf Jahren entgegengebrache Vertrauen gerechtfertigt - Dazu allen einen herzlichen Glückwunsch!
 
Europawahl 2014
Die Wahlbeteiligung an der Europa-Wahl lag mit 60,69% (2009: 59,61%) wieder deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 48,1%. Davon entfielen 21,57% auf die SPD. Gegenüber der Wahl 2009 mit 14,95% konnte sich die SPD in Allensbach damit um über 6% steigern.
 
 

Wetter

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 408457 -