Tobias Volz kandidiert für den SPD-Kreisvorsitz

Kreisverband

Tobias Volz und Peter Friedrich

Der SPD-Kreisverband Konstanz wählt am Montag, den 6. Oktober 2014 turnusgemäß auf der Kreisdelegiertenkonferenz im Radolfzeller Milchwerk einen neuen Vorstand. Nach zehn erfolgreichen Jahren tritt der bisherige Vorsitzende Peter Friedrich, Landesminister und ehemaliger Bundestags-abgeordneter, nicht wieder an. Als seinen Nachfolger unterstützt Peter Friedrich den Allensbacher SPD-Ortsvereinsvorsitzenden, Gemeinde- und Kreisrat Tobias Volz, der nicht zuletzt durch seine Kandidaturen bei den letzten Landtags- und Bundestagswahlen im ganzen Kreisgebiet bekannt geworden ist.

Tobias Volz nannte die Weiterentwicklung des Gesundheitsverbundes im Kreis Konstanz als eine der zentralen Aufgaben des neuen Kreisvorsitzenden. Darüber hinaus erfordert der Verkehr auf Schiene und Straße größte politische Aufmerksamkeit. Parteiinterne Ziele wären ferner die nähere Zusammenführung der einzelnen Ortsvereine und die Einbindung von mehr jüngeren Kräften.

Minister Peter Friedrich möchte sich mit seinem Verzicht auf den SPD-Kreisvorsitz intensiver auf eine Kandidatur als Landtagsabgeordneter für Konstanz bei der Landtagswahl 2016 konzentrieren.

 

----------------------------------------------------------

Quelle: SPD Kreisverband v. 26.09.2014

Nach zehn Jahren: Peter Friedrich gibt Kreisvorsitz ab

Auf der Kreiskonferenz am 6. Oktober wird Peter Friedrich nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden der SPD im Kreis Konstanz kandidieren. Dies sei kein Rückzug, im Gegenteil: Friedrich strebt für 2016 die Landtagskandidatur der SPD im Wahlkreis Konstanz an.

Zu seinem Nachfolger hat der Kreisvorstand den Allensbacher Kreis- und Gemeinderat Tobias Volz vorgeschlagen, "der die Partei kennt und für sie brennt". In einem Brief an alle SPD Mitglieder und vor Medienvertretern berichteten Friedrich und Volz über die Planungen der SPD für die nächsten Monate.

Friedrich wurde am 1. Juli 2004 , also vor etwas mehr als zehn Jahren, erstmals zum Kreisvorsitzenden gewählt. In dieser Zeit habe die SPD eine große Zahl politischer Erfolge erzielen, aber auch manche bittere Niederlage hinnehmen müssen. Nachdem es jahrzehntelang keinen SPD- Abgeordneten aus dem Kreis gegeben habe, sei es gelungen Bundes- und Landtagsmandate zu erobern. Als wichtigen politischen Erfolg auf der Kreisebene sieht Friedrich die Klinik- Fusion.

Friedrich will 2016 im Wahlkreis Konstanz das Landtagsmandat für den Kreis Konstanz gewinnen. Nicht nur die grün- rote Landesregierung als ganzes, auch er persönlich als MInister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten könne auf eine gute Bilanz gerade für den Kreis Konstanz verweisen. Als Wahlkreisabgeordneter könne er noch mehr für die Region bewirken. Gemeinsam mit dem Singener Landtagsabgeordneten Hans- Peter Storz will Friedrich im Kreis Konstanz wieder den Auftrag zur Fortsetzung der Regierungsarbeit gewinnen.

 
 

Wetter

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 408362 -